Logo   Logo
 
 

Therapien

Neurologisches Integrationssystem (NIS*) :

wurde vom neuseeländischen Osteopathen Dr. Allen Phillips entwickelt.
Körperfunktionen, Organsysteme und Strukturen, die aus verschiedenen Gründen (Trauma, Infektion, Giftstoffbelastung… ) nicht mehr optimal der Steuerungskontrolle des Gehirns unterliegen und somit nicht mehr voll funktionsfähig  - demnach krank -  sind, werden mit Hilfe von NIS „aufgespürt“ und zugleich therapiert.
NIS untersucht die Kommunikation zwischen Gehirn und Zellen auf verschiedensten Ebenen und korrigiert/integriert gefundene Fehlleistungen.
Diagnose und Therapie erfolgen durch das Halten und Klopfen mit der Hand an bestimmten Körperregionen.

Applied Kinesiology (AK):

ist das vom amerikanischen Osteopathen George Goodheart (1918-2008) entwickelte Muskel-Testungssystem .
Jeder Muskel hat einen Bezug zu einem Akupunkturmeridian und somit zu einem Organsystem (z.B. Musculus pectoralis majoris pars clavicularis -> zugehöriger Meridian: Magen). Hat ein Muskel nun keine Kraftreserven im Muskeltest, so gilt er als schwach und läßt auch eine Schwäche des zugehörigen Meridians und Organsystems vermuten.
Ist ein Einfluss ( ein Medikament, eine manuelle Manipulation etc.) nun positiv, wird der entsprechende Muskel stark testen.
Auf diese Weise lassen sich sämtliche Therapierten individuell auf ihre Wirksamkeit testen. Auch schädliche Einflüsse (z.B. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten) lassen sich so austesten.

Homöopathie**:

„Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“. Diese über 200 Jahre alte Heilmethode des Samuel Hahnemann mit über 2000 Arzneien in verschiedenen Potenzen (= verschüttelten Verdünnungen) stehen therapeutisch zur Verfügung.
Mit Hilfe der AK (Applied Kinesiology) können wir die Arznei punktgenau individuell passend finden.

Phytotherapie:

ich verschreibe beinahe ausschließlich die höchstwertigen Pflanzentinkturen der Schweizer Firma Ceres und der österreichischen Firma Phytopharma.

Gemmotherapie:

ist eine spezielle Art der Phytotherapie. Verwendet werden die Knospen (=gemma) von v.a. Bäumen, die in Glycerin gelöst werden.

Lithotherapie:

Verwendet werden in Alkohol gelöste Gesteinspulver.

Orthomolekulare Therapie (OM):

Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren können manchmal manchmal (v.a. bei erworbenen Mangelzuständen) zusätzlich therapeutisch nötig sein.

Schulmedizin:

Mein schulmedizinischer Hintergrund bildet die Grundlage aller meiner Behandlungen. Röntgen-, Labor- und fachärztliche Überweisungen werden selbstverständlich bei Bedarf getätigt. Schulmedizinische Medikamente und auch Antibiotika sind manchmal Mittel der 1. Wahl und werden dann verordnet, wenn sie im AK-Test individuell optimal testen.

Neuraltherapie (NT):

Die NT arbeitet mit Injektionen/Infiltrationen von Lokalanästhetika (mit oder ohne homöopathischen Zusatzmittel wie z.B. Traumeel oder Zeel) in das Körpergewebe.
Es gibt 2 Arten der Neuraltherapie:
1) die „therapeutische Infiltration“, wie sie Dr. Tilscher benannt hat. Hierbei wird direkt an die gestörte Struktur am Stütz- und Bewegungsapparat oder auch an den peripheren Nervenapparat infiltriert, um so v.a. Schmerzen zu lindern bzw. zu heilen.
2) die Störfeldtherapie: Hier werden alte chron. Entzündungsherde oder Narbenherde, die einerseits durch ihre chron. Entzündungsaktivität und andererseits durch die Blockade von Meridianen den Körper dauernd belasten, durch Injektionen entstört.

Mesotherapie:

Ist eine in Frankreich entwickelte (und dort auch an den universitäten gelehrte) Injektionstechnik. Hierbei werden Arzneien in Ampullen mit einer sehr kurzen Nadel ausschließlich in die Haut max. 4-8mm tief injiziert.

Heilen mit Pilzen:

Pilze werden v.a. in der traditionellen asiatischen Medizin schon seit ca. 4000 Jahren verwendet. Pilze haben spezielle Eigenschaften, was die Speicherung von Giften und Schwermetallen, die gute Gewebepenetration und die Zusammensetzung der Pilze selbst betrifft.
Insgesamt 11 verschiedene Pilze werden v.a. für schwere chron. Erkrankungen des Stoffwechsels (Diabetes mellitus; Leberstörungen..), des neurologischen Systems (MS..) und des Immunsystems (Autoimmunerkrankungen, Krebs..) verwendet.

Andere Therapiemethoden:

Spenglersan Kolloide, verschiedene Lehmsorten, Aderlass nach Hildegard von Bingen,


* .... erster NIS-Therapeut in Österreich
** .. unter den besten Homöopathen Österreichs laut News 6/06


 
 
 


 
Dr. Allen Phillips und Dr. Georg Schröfl